Suche

Irseca World
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Uploadcenter Zur Startseite
Irseca World » Irseca Lifestyle » Nachrichten aus aller Welt » FBI verhaftet CEO wegen Verkauf modifizierter Handys an Kriminelle » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellenAntwort erstellen
Zum Ende der Seite springen FBI verhaftet CEO wegen Verkauf modifizierter Handys an Kriminelle
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
rooperde rooperde ist männlich
V.I.P.


images/avatars/avatar-2613.gif


Dabei seit: 27.03.2010
User ID: 22843
Beiträge: 4.003
Posts am Tag: 1.3

Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 12.165.040
Nächster Level: 13.849.320

1.684.280 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Achtung FBI verhaftet CEO wegen Verkauf modifizierter Handys an Kriminelle Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Ende der Seite springenZum Anfang der Seite springen


Das FBI hat den Geschäftsführer des Unternehmens Phantom Secure verhaftet. Der Kanadier Vincent Ramos hat wissentlich modifizierte BlackBerrys und Android-Smartphones an Kriminelle, Gangs und Drogenkartelle verkauft. Die “Phantom-Operation” wurde in Zusammenarbeit mit kanadischen und australischen Behörden durchgeführt, berichtet Motherboard.



Das Unternehmen Phantom Secure bot einen Service für andere Unternehmen an, der die Handys besonders sicher machen sollte, damit Firmengeheimnisse geschützt sind. Das erreichten sie durch eine Deaktivierung von Kameras, GPS-Empfänger und Webbrowser sowie einer Entfernung normaler Messengerdienste. Ferner fügten sie noch zusätzliche Verschlüsselungen, wie PGP-Verschlüsselung, für Nachrichten und Gespräche hinzu, die dann über Server in Übersee weitergeleitet wurden. Jedoch zählten zu den Geschäftskunden nicht nur seriöse Unternehmen, er bot seinen Service genauso bewusst Gangs und Drogenkartellen, wie den Hells Angels und dem Sinaloa Kartell, an. Laut Informationen des FBI wären ca. 20.000 Smartphones von Phantom Secure im Umlauf, die Hälfte davon in Australien.

Der Firma auf die Spur kamen kanadische Ermittler, die sich mit Ramos getroffen haben. Sie gaben sich als Drogenhändler aus und wurden bei Phantom Secure Kunden. Auf deren Anfrage, ob etwa das Senden, wie “Ecstasy nach Montreal schicken”, sicher wäre, hat die Firma geantwortet, dass dies “völlig in Ordnung” sei. Ramos meinte zudem, seine Smartphones wären „speziell“ für Drogenschmuggler modifiziert. Folglich schließt das FBI aus, dass Ramos nicht wusste, wer seine Kunden sind.

Zur Verhaftung von Vincent Ramos soll eine am Donnerstag bei einem kalifornischen Gericht eingereichte Klage geführt haben. Da die Firma in erster Linie auf eine Unterstützung krimineller Organisationen ausgerichtet war, lautet die Anklageschrift auf Beihilfe zu organisiertem Verbrechen und Drogenhandel.


13.03.2018 09:21 rooperde ist offline E-Mail an rooperde senden Beiträge von rooperde suchen Zur Startseite Nehme rooperde in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellenAntwort erstellen
Irseca World » Irseca Lifestyle » Nachrichten aus aller Welt » FBI verhaftet CEO wegen Verkauf modifizierter Handys an Kriminelle

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 0 | Gesamt: 0.027s | PHP: 96.3% | SQL: 3.7%
Design und Templateanpassung © Irseca Team, Board eröffnet am 12.05.2002


Du bist Besucher:
Bearsmail-Service - E-Mail Lesebestätigung & Empfangsbestätigung E-Mail mit Rückschein
seit Mai 2002 im IRSECA Board!

sacred-slaves


Dreamworld